Kategorie: Hunde Gesundheit

Rund um die Hundegesundheit

Allergien bei Hunden – Teil 1

Als Allergie wird im Allgemeinen eine Überreaktion des Immunsystems auf harmlose Stoffe bezeichnet. Diese Stoffe sind für den Körper nicht schädlich und lösen im Normalfall keine derartige Reaktion aus. Bei Allergikern jedoch reagiert das Immunsystem auf diese Stoffe (Allergene) so,

Getagged mit: , , ,

Was ist das „Cauda-equina-Syndrom“?

Cauda bedeutet „Schweif“ und Equus bedeutet „Pferd“. Somit bezeichnet der Begriff „Cauda equina“ gebündelte, pferdeschweifähnlich aussehende Nervenfasern die im Bereich der unteren Lendenwirbelsäule sowie des Kreuzbeins liegen. Das Cauda-equina-Syndrom, kurz CES, entsteht durch die Quetschung dieser Nerven am Übergang von

Getagged mit: ,

Weitere Ursachen für Übergewicht – Teil 2

Außer einer zu großen Futtermenge können folgende Ursachen Gründe für Übergewicht bei Hunden darstellen. Krankheiten Eine Störung des Stoffwechsels oder eine hormonelle Störung (z. B. eine Störung der Schilddrüsentätigkeit) kann ebenfalls zu Übergewicht führen. Kastration/Sterilisation Durch die Kastration verändern sich

Getagged mit: , ,

Die häufigste Ursache für Übergewicht – Teil 1

Die häufigste Ursache für Übergewicht bei Hunden sind natürlich (…wer hätte das gedacht…) zu große Futtermengen Sehen Sie sich die Fütterungsempfehlungen auf den Futterverpackungen genau an. Welche Menge wird empfohlen? Aber passen Sie diese empfohlenen Mengen auch dem Temperament Ihres

Getagged mit: , ,

Unterkühlung beim Hund

Mit einer Unterkühlung ist nicht zu spaßen! Bei einer Unterkühlung ist der Hundekörper nicht mehr in der Lage, die Körpertemperatur selbst zu regeln. Kühlt der Körper aufgrund niedriger Außentemperaturen, nasser Körperoberfläche und oder hohen Windgeschwindigkeiten aus, werden Beine, Nase, Ohren,

Getagged mit: , , ,

Wintertipps

Ihn lieben die meisten Hunde – und zwar am besten verbunden mit einer gehörigen Portion Schnee – den Winter! Lesen Sie, wie Sie Ihren Hund gut und gesund durch den Winter bringen. Hundepfoten sind sehr empfindlich. Schützen Sie sie vor

Getagged mit: , , ,

Die Patellaluxation

Als Patellaluxation bezeichnet man eine Ausrenkung der Kniescheibe. Sie kommt sehr häufig bei Zwerg- und Kleinhundrassen (z. B. bei Yorkshire-Terrier, Chihuahua oder Zwergpudel) vor, kann aber genauso bei allen anderen Rassen auftreten. Die Kniescheibe (Patella) läuft in einer Knochenrinne des

Getagged mit: , ,

Nulldiät für den Hund?

Wenn Ihr Hund Übergewicht hat und „abspecken“ muss, ist der Weg der „Nulldiät“ der falsche! Es kann bereits dann zu einer Unterversorgung mit Nährstoffen kommen, wenn ein Hund über längere Zeit zu wenig zu fressen bekommt und das gilt natürlich

Getagged mit: , ,

Tumore der Haut

Tumore (auch Tumoren) der Haut gehören zu den häufigsten Hunde Krankheiten. Sie können bösartig sein (hier spricht man dann von Krebs) oder gutartig. Auch wenn Hauttumoren bei Hunden jeden Alters auftreten können, betreffen sie doch vor allem ältere Hunde und

Getagged mit: , ,

Lange Krallen

Warum sind zu lange Krallen für den Hund von Nachteil? Sind die Krallen zu lang, z. B. weil Ihr Hund ein „Landkind“ ist und seine Krallen auf den weichen Wald- und Wiesenböden nicht entsprechend ablaufen kann oder eine Krallenfehlstellung hat,

Getagged mit: , ,
Top