Kategorie: Hunde Tipps

Tipps für Hundehalter

Richtig füttern bei heißen Temperaturen

Wenn die Temperaturen hochklettern, ändert sich das Fressverhalten mancher Hunde. So kann es sein, dass Ihr Vierbeiner an heißen Tagen einfach weniger Appetit hat und seinen Napf nicht leert. Kommt das nur an warmen Tagen vor, ist das kein Grund

Getagged mit: , , ,

Keine Hunde im Auto lassen!

Man kann es nicht oft genug wiederholen: Lassen Sie Ihren Hund nicht im Auto! Leider kommt es immer wieder vor, dass Hunde bei Hitze von ihren Besitzern, sei es nun aus Unwissenheit, Ignoranz oder Unvernunft, im Auto gelassen werden und

Umstellung auf BARF

Ob das Umstellen auf BARF, also die Rohfütterung, von heute auf morgen oder besser Schritt für Schritt passieren sollte ist umstritten. Im Allgemeinen wird eine langsame Umstellung bevorzugt. Bei jungen Hunden hingegen wird oft empfohlen, ad hoc umzustellen. Die Praxis

Getagged mit: , , , , ,

Wichtige Voraussetzungen zur Hundehaltung

Beginnen wir mit dem Wichtigsten überhaupt: Der Entscheidung zur Anschaffung eines Hundes an sich. Diese darf nicht zwischen Tür und Angel getroffen werden, denn sie setzt einige Überlegungen voraus. Natürlich steht im Vordergrund die Entscheidung für einen Hund als solchen,

Getagged mit: , , , , ,

Gemüse und Obst – „No Go´s“

Für unsere Hunde gibt es bei Gemüse und Obst einige Sorten, die absolute „No Go´s“ sind und solche, die sich nur bedingt zum Verzehr eignen. Fangen wir beim Gemüse an Nachtschattengewächse: Dazu gehören Tomaten, Paprika, Auberginen und Kartoffeln. Sie sollten

Getagged mit: , , , , ,

Zecken fallen von den Bäumen?

Der Mythos, dass Zecken von den Bäumen fallen, ist hoffentlich bald ausgeräumt, denn so ist es nicht. Zecken warten unter Laub, im Unterholz oder im hohen Gras. Und kommt dann ein potentielles „Opfer“ vorbei, zögern sie nicht, und siedeln auf

Getagged mit: , , , , ,

Morosche Möhrensuppe

Die bei Durchfall helfende Suppe wurde ursprünglich in der Humanmedizin (im Bereich Kinderheilkunde) von dem Heidelberger Professor Dr. Ernst Moro entwickelt. Und das im Jahre 1908 – also zu einer Zeit, also es noch kein Antibiotika gab. Durch diese Suppe

Getagged mit: , , , , ,

Allergien bei Hunden – Teil 2

Die beiden häufigsten Allergieformen sind zum einen die Atopie und zum anderen die Futtermittelallergie. Als Atopie bezeichnet man die Allergie auf Umweltkeime, sie wird durch das Einatmen der Allergene ausgelöst oder durch Hautkontakt mit den Allergie auslösenden Substanzen. Die Atopie

Getagged mit: , , , ,

Allergien bei Hunden – Teil 1

Als Allergie wird im Allgemeinen eine Überreaktion des Immunsystems auf harmlose Stoffe bezeichnet. Diese Stoffe sind für den Körper nicht schädlich und lösen im Normalfall keine derartige Reaktion aus. Bei Allergikern jedoch reagiert das Immunsystem auf diese Stoffe (Allergene) so,

Getagged mit: , , ,

Der Welpenhandel

Immer und immer wieder werden Lastkraftwagen und Transporter gestoppt, in denen Hundewelpen, oft aus Osteuropa, auf eine lange Reise in ihre „Bestimmungsländer“ geschickt werden – sei es nun Deutschland, Österreich, Holland usw.… Und dann kann man wieder einmal in den

Getagged mit: , , , , , , ,
Top