Knochen für Hunde bei BARF

Knochen für den Hund – JA!
ABER: Nur roh füttern, keine hitzebehandelten Knochen geben!

Eines möchte ich an dieser Stelle noch einmal ganz deutlich machen:
Knochen füttern BARFWenn beim Barfen von Knochen die Rede ist, dann sind damit ausschließlich rohe Knochen gemeint und am besten Knochen mit viel Fleisch dran.
Werden oder wurden Knochen in irgendeiner Form zubereitet, sei es gekocht, gebraten, in der Mikrowelle (zu lange) aufgetaut, gegrillt oder auf irgendeine andere Weise wärmebehandelt, hat sich aufgrund der Hitzebehandlung die Knochenstruktur verändert.
Die Knochen haben erstens ihre wichtigen Nährstoffe für den Hund verloren. Zweitens wird durch die Hitzebehandlung das in den Knochen enthaltene Collagen zerstört und in Gelatine umgewandelt, die Knochen werden trocken, spröde, verlieren an Elastizität und splittern deshalb sehr leicht.
Also: Finger weg von hitzebehandelten Knochen für Hunde.

 
www.tackenberg.de

Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*