„Kühlschrankware“ für den Hund?

DoraZett – Fotolia.com

Wenn Sie das Futter für Ihren Hund im Kühlschrank aufbewahren (wie z. B. die angebrochene Dose Hundefutter), dann geben Sie ihm dieses nie direkt aus dem Kühlschrank in den Fressnapf.

Nehmen Sie das Futter schon vorher aus dem Kühlschrank, so dass es zur Fütterungszeit Zimmertemperatur hat.

Zu kaltes Fressen ist nicht bekömmlich und kann bei einem empfindlichen Hundemagen sogar eine Magenschleimhautentzündung verursachen.

Getagged mit: , , ,