Weshalb markieren Hunde?

Zunächst einmal etwas Wichtiges: Hunde markieren nicht, um damit ihr Rangverhältnis zum Menschen zu klären!
Hunde markieren, um untereinander zu kommunizieren. Und da Hunde über ca. 200 Millionen Riechzellen verfügen (im Vergleich dazu: der Mensch hat ca. 5 Millionen), können Sie so einiges aus den hinterlassenen Markierungen erschnüffeln.
So können sie z. B. riechen, ob die Markierung von einer Hündin oder einem Rüden stammt, welchen Status dieser Hund hat oder in welcher Zyklusphase sich eine läufige Hündin befindet.

Die eigene Duftmarke zu verteilen ist, wie eine Art Visitenkarte zu hinterlassen. Somit wissen alle in einem bestimmten Gebiet lebenden Hunde, wer sonst noch dort lebt und welche Stellung diesem Hund zugeschrieben werden kann. Wie gesagt: das gilt unter Hunden, nicht im Hinblick auf Menschen.

Mit einer Markierung (das muss nicht zwingend durch urinieren sein, Hunde markieren auch, in dem sie sich z. B. auf etwas wälzen) kann auch Eigentum angezeigt werden – sei es das Futter oder das Lieblingsspielzeug.
Für Hunde, die sehr unsicher sind, kann Markieren auch beruhigend wirken. Aus diesem Grund zeigen sie es verstärkt in für sie aufregenden oder neuen Situationen.

Getagged mit: ,