Schlagwort: BARF

eBooks online

Meine Ratgeber-Reihe ist online! eBook-Reihe: 50Tipps für Sofawölfe Dazu gehören diese fünf eBooks mit je 10 Tipps: Teil I: Erster Hund, erstes Glück – Voraussetzungen für die Hundehaltung Inhalt TEIL I Tipp 01: Wichtige Voraussetzungen Tipp 02: Die soziale Komponente

Getagged mit: , , , , , ,

Umstellung auf BARF

Ob das Umstellen auf BARF, also die Rohfütterung, von heute auf morgen oder besser Schritt für Schritt passieren sollte ist umstritten. Im Allgemeinen wird eine langsame Umstellung bevorzugt. Bei jungen Hunden hingegen wird oft empfohlen, ad hoc umzustellen. Die Praxis

Getagged mit: , , , , ,

Noch mehr Vorurteile rund um BARF

Vorurteil: Gebarfte Hunde leiden früher oder später an Nährstoffmangel – es ist nicht möglich, alles so ausgewogen zusammenzustellen wie in einem Industriefutter! Lassen Sie sich nicht verunsichern! Weder von den Menschen in Ihrem Umfeld noch von der Futtermittelindustrie. Ja, eine

Getagged mit: , , ,

Vorurteile rund um BARF

Vorurteil: Vom Barfen wird ein Hund nicht satt, da werden keine Kohlenhydrate gefüttert und man braucht Unmengen an Fleisch! Ganz so ist es nicht. Der Verdauungstrakt unserer Hunde, wie der ihrer Vorfahren, ist nicht dafür konzipiert, große Mengen anKohlenhydraten (also

Getagged mit: , , , ,

Sind Hunde Carnivoren – ja oder nein?

Es gibt unterschiedliche Meinungen darüber, ob unsere Hunde Carnivoren, also „Fleischfresser“, sind oder eher Omnivoren, also „Allesfresser“. Ich finde – JA, unsere Hunde sind vornehmlich Fleischfresser, denn: Der Verdauungstrakt unserer Hunde ist dem ihrer Vorfahren, der Wölfe, sehr ähnlich –

Getagged mit: , , ,

Der Wolf

Ein Wolf in freier Wildbahn ernährt sich von dem rohen Fleisch seiner erlegten Beutetiere. Zu diesen gehören, je nach Jahreszeit, Witterung oderLebensraum, Mäuse und kleine Nagetiere, Fische, Vögel, Hasen, Rehe und Rotwild, Lämmer und Kälber, aber auch größere Beutetiere wie

Getagged mit: , , ,
Top